Das Gedenken lebendig zu halten, ist unsere ewige Aufgabe

Das Gedenken an die Befreiung von Auschwitz am 27. Januar 1945 ermahnt und macht uns bewusst: Mord verjährt nicht. Umso wichtiger ist heute das Wissen um diese Verbrechen und die Auseinandersetzung damit, warum es heute wieder so viel Antisemitismus in Deutschland gibt.

Frohe Weihnachten und alles Gute für 2022

Ein ungewöhnliches, forderndes und für viele Menschen auch anstrengendes Jahr 2021 geht zu Ende. Das Virus lässt uns nicht aus seinen Fängen und verlangt von uns Verantwortung und Selbstbeschränkung. Je mehr Menschen sich darauf besinnen, umso weniger muss der Staat Freiheit einschränkende Regelungen erlassen.